03.Februar 2008  Warum Sie nicht zu ARCOR wechseln sollten !

Update Feb. 2008  Für so einen miesen Kundendienst Kundenservice sollte man Arcor verklagen. Weder auf Briefe Faxe Anrufe oder E-Mails eine Antwort schlimmer geht es nicht

Ich war über 3 Jahre ein zufriedener Kunde bei ARCOR bis ich in einen günstigeren Tarif wechseln wollte, um einige Euro billiger und sogar mit der 6000 er Leitung. Im ARCOR Shop teilte man mir mit, das der günstige Tarif nur für Neukunden sei. Aha, das war aber auf der ARCOR Webseite nirgends zu lesen. Ich müsse meinen laufenden Vertrag kündigen und einen neuen Vertrag mit 2 jähriger Laufzeit abschließen. Was ich aber nicht getan habe.

Ab da fing es an das ARCOR für mich nur noch ein Haufen Scheiße war. Plötzlich im April 2007 hatte ich immer öfter Verbindungsabbrüche und ab Mai 2007 hatte ich gar keine Internetverbindung mehr.

Clever wie ich bin habe ich am 28. Mai 2007 die kostenpflichtige Hotline von Arcor 018 10 70 010 angerufen und nach ca. 30 Minuten in der Warteschleife der völlig inkompetenten und überforderten Dame berichtet das ich keine Internetverbindung mehr habe.

Sie: Was für ein Betriebssystem nutzen Sie ?

Ich: Windows XP, Windows 2000 und Linux.

Sie: Aha, Sie haben einen Router ? der ist defekt, kaufen Sie sich einen neuen.

Ich: Liebe Dame, so schlau bin ich auch, ich habe den Router bereits abgeklemmt und das Netzwerkkabel direkt an einen Rechner angeschlossen.

Sie: Tut mir leid, da kann ich Ihnen nicht helfen, ich werde die Angelegenheit einem Techniker übergeben. Nach spätestens 24 Stunden sind sie wieder Online.

Arcor hat sich natürlich nicht bei mir gemeldet, ich rüber zum Nachbarn und Arcor eine E-Mail mit folgenden Inhalt geschickt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Tag,
 
Seit fast 3 Wochen komme ich nur für wenige Minuten oder den ganzen Tag nicht Online !!!!
Bei meinem Anruf am 28.05.2007 im Kundencenter wurde mir versprochen das sich am nächsten Tag ein Techniker bei mir meldet.
Dies ist bis heute nicht geschehen.
 
Auch meine Faxe und E-Mails blieben unbeantwortet.
Sollte ich bis zum 2.6.2007 nicht wie gewohnt Online sein werde ich die DSL Gebühren für Mai 2007 wegen nicht erbrachter Leistung von Ihnen zurück fordern.
 
Mit freundlichem Gruß
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die E-Mail blieb natürlich unbeantwortet, also hab ich einen Brief geschickt.

 

Kundennummer xxx                                                                                                                29.05.2007

Betr. Nicht Online

Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit einigen Tagen komme ich nur morgens gegen 8: 00 Uhr für ca. 10 Minuten Online.

Danach habe ich den ganzen Tag keine Verbindung.

Mein Anruf beim Kundencenter am 28.05.07 blieb ohne Erfolg.

Auch der versprochene Anruf eines Techniker ist bis jetzt nicht erfolgt.

Ich bitte den Schaden schnellstens zu beheben.

Mit freundlichen Grüßen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antwort von Arcor: Wir haben Ihre Leitung durchgemessen, der Fehler liegt bei Ihnen.

Na gut dachte ich, machst du  mal auf einem Rechner eine Neuinstallation und konfigurierst den Router noch mal neu.

Nix mit Internet, also einen neuen Brief an Arcor .------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An

ARCOR Kundenbetreuung

Betr. Noch immer gestörter Internetzugang

Kundennummer xxxxxx

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 29.05.2007 habe ich Ihnen mitgeteilt das der Internetzugang nur für kurze Zeit

genutzt werden kann, danach wird die Verbindung unterbrochen.

In Ihrem Antwortschreiben vom 01.06.2007 teilten Sie mir mit das die Störung von meinem

Modem bzw. der PC Hardware, PC Einstellung  kommt.

Ich nutze den D-LINK Router mit 2 PC`s.

Der Router wurde vom Netz genommen und das Netzwerkkabel erst an den einen, dann an den anderen PC angeschlossen.

Die LAN Verbindung wurde hergestellt, ich bekomme jedoch keine Verbindung ins Internet.

Der Fehler kann also nicht bei mir liegen.

Anlage:

Netzwerkdiagnose

Mit freundlichen Grüßen

Keine Antwort von Arcor, also neuer Brief -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

An

ARCOR Kundenbetreuung

Betr. Kein Internetzugang

Kundennummer

Guten Tag,

Mein Internetzugang ist seit Mai 2007 gestört.

Trotz zahlreicher E-Mails, Faxe, Anrufe und Briefe bei Ihrem Kundendienst ist es Ihnen bis heute nicht gelungen den Fehler zu beheben.

In Ihrem einzigen Antwortschreiben vom 01.06.2007 haben Sie folgendes geschrieben.

Bei einer Überprüfung Ihrer Daten konnten wir feststellen, dass Ihr Internetzugang durch eine User Request Anfrage beendet wird.

Dieses bedeutet, dass die Leitung nicht von unserer Seite, sondern von Ihrem Modem bzw. Computer den Befehl zur Leitungstrennung bekommt.

Bitte prüfen Sie die Einstellungen Ihres PC`s und der Hardware."

Wie kann man die Leitung überprüfen wenn sämtliche Hardware ausgeschaltet ist?

Ich benutze einen Router an dem 2 PC`s  angeschlossen sind. Ich habe beide Rechner vom Router genommen und direkt mit dem Netzwerkkabel verbunden. Ohne Erfolg.

Da Sie die Störung  nicht beheben konnten, sah ich mich gezwungen den Provider zu wechseln.

Die Kündigungsfrist des Arcor Vertrages beläuft sich bis zum 28.09.2007.

Ich bin jedoch nicht gewillt weitere 3 Monate Ihren nicht vorhandenen, oder sehr stark eingeschränkten

Internetzugang zu bezahlen.

Sollte der Internetzugang bis zum 05.07.2007 nicht störungsfrei funktionieren, werde ich alle DSL Zahlungen einstellen, bzw. ab 07.2007 stornieren lassen und nur die Telefongebühr bezahlen.

Anlage:

Schriftverkehr 05/07.2007

Netzwerkdiagnose, die beweist dass der Fehler nicht am PC, oder den Einstellungen liegt -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Keine Antwort von Arcor also mal wieder die kostenpflichtige Hotline von Arcor 018 10 70 010 angerufen.

Sie: Guten Tag, Ihre Kundennummer bitte, was kann ich für Sie tun.

Ich: ich komme seit Mai nicht mehr ins Internet, habe keine Verbindung.

Sie: Was für ein Betriebssystem nutzen sie ?

Ich: Windows XP, Windows 2000 und Linux.

Sie: Sie benutzen einen Router ? der ist defekt, sie müssen einen neuen kaufen.

Ich: (langsam wurde ich sauer) werden die Störungsmeldungen eigentlich irgendwo festgehalten oder was. Ich habe Ihrer Kollegin bereits erzählt das ich den Router abgeklemmt habe.

Sie: Was für ein Modem nutzen sie ?

Ich: Keine Ahnung ist fest eingebaut.

Sie: Wenn sie mir nicht sagen können was für ein Modem sie nutzen kann ich Ihnen nicht helfen.

Genervt bin ich unter den Schreibtisch gekrochen und habe der Dame dann das Modell mitgeteilt.

Sie: Tut mir leid, ich kann Ihnen nicht helfen. Ich schicke einen Techniker vorbei. Wenn der Fehler aber bei Ihnen liegt müssen sie bezahlen. ( das war mir inzwischen scheißegal)

Ich: Wann kommt der ?

Sie: Heute zwischen 16 und 17 Uhr.

Ok, ich wartete an diesem warmen, sehr sonnigen Samstag also auf den Techniker.

Um 16 Uhr dachte ich, der hat viel zu tun und kommt später. Na gut. um 17 Uhr schwoll meine Halsschlagader langsam an. Als der Techniker um 18:30 Uhr immer noch nicht da war habe ich was wohl gemacht ?

Natürlich die kostenpflichtige Hotline von Arcor 018 10 70 010 angerufen.

Ich: der Techniker wollte doch vorbeikommen.

Sie: unsere Techniker arbeiten bis 20:30 Uhr, der kommt noch.

Ich: Ok, warte ich eben noch, habe ja nichts besseres zu tun.

Es wurde 20:30 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr. Kein Techniker kommt. Ich wieder ans Telefon und die kostenpflichtige Hotline von Arcor 018 10 70 010 angerufen.

Diesmal war nur das Band am laufen. Bitte rufen sie am Montag an und machen sie mit unserem Techniker einen neuen Termin aus.

Ich schäumte vor Wut und schrieb erneut einen Brief an Arcor ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Betr. Kein Internetzugang

Kundennummer xxxx

  Guten Tag,

  Mein Internetzugang ist seit Mai 2007 gestört.

Ich habe gestern am 14.07.2007 gegen 9:00 Uhr erneut den technischen Kundenservice angerufen, da Ich immer noch keinen Internetzugang habe.

Mir wurde zugesichert dass sich am gleichen Tag zwischen 16 und 17:00 Uhr ein Techniker bei mir melden würde.

Ich wartete also an diesem sonnigen Samstag auf den Techniker.

Als dieser um 19:00 Uhr immer noch nicht erschienen war, rief ich erneut bei dem Kundenservice an. Dort wurde mir mitgeteilt dass dieser bis 20:30 Uhr arbeiten würde und sicher noch kommen wird.

Was er natürlich nicht tat.

Bei Arcor hält man es anscheinend nicht für nötig den Kunden zu informieren dass sich der Termin verschiebt, oder gar nicht zustande kommt.

Man sollte den Begriff Kundenservice bei Arcor neu definieren.

Da Arcor nicht in der Lage, oder gewillt ist die Störung zu beheben, wandele ich die Fristgemäße  Kündigung in eine Fristlose Kündigung um.

Ich entziehe Arcor mit sofortiger Wirkung die Einzugsermächtigung für mein Girokonto.

Die bereits gezahlten DSL Gebühren für Juni/Juli werde ich umgehend stornieren lassen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Antwortschreiben von Arcor.

Sehr geehrter.....

vielen Dank für Ihren Brief vom 15.07.2007

Die uns erteilte Einzugsermächtigung haben wir wunschgemäß mit Wirkung zum 20.07.2007 storniert. Wir bitten Sie daher, Ihre zukünftigen Rechnungen per Überweisung auszugleichen.

Für die Nichtteilnahme am Lastschriftverfahren berechnen wir Ihnen gemäß unserer Preisliste eine Gebühr von 1,22 Euro.

Haben Sie noch Fragen? Sie erreichen unseren Kundenservice im Internet unter www...oder telefonisch unter der Nummer 018 10 010

Wir sind gerne für Sie da.

Ihr Arcor Team

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was für eine Frechheit, mit keinem Wort auf meine Beschwerde eingegangen. Nachdem ich Arcor die Einzugsermächtigung entzogen hatte kam logischer Weise erst eine Rechnung, dann eine Mahnung. Ich hatte Arcor geschrieben das ich zwar die Telefon Flat, keinesfalls aber die DSL Gebühren bezahlen wolle.

Also noch ein Brief an Arcor, diesmal an den Kundenservice, die Rechnungsstelle und die Geschäftsleitung.

 

An                                                                                                                                          05.08.2007

ARCOR Geschäftsleitung

ARCOR Kundenbetreuung

ARCOR Rechnungsstelle      

Betr. Mein Internetzugang ist seit Mai 2007 gestört

Kundennummer  xxxx

Guten Tag,

Stellungnahme auf Ihr Schreiben (1. Mahnung) vom 01.08.2007

Ich habe nicht übersehen das der Rechnungsbetrag  für Juli 2007 fällig ist, ich werde wegen der von ARCOR nicht erbrachten Leistung (kein Internet DSL seit Mai 2007) nicht bezahlen.

ARCOR hat weder auf meine 6 Briefe, diverse Faxe und E-Mails reagiert um die Störung zu beseitigen.

ARCOR hat die Telefon und DSL Leitungen am 01.08.2007 an meinen neuen Provider freigegeben, es wird keine weiteren Zahlungen an ARCOR mehr geben.

Ich bin gewillt die Telefonrechnung, abzüglich der Mahngebühren für Juli 2007 zu bezahlen, mehr nicht.

Schicken Sie mir eine gesonderte Rechnung.

Sollte ich wieder einen von Ihren Standartbriefen erhalten hört für mich der Spaß auf und ich werde rechtliche Schritte gegen ARCOR einleiten.

Ich werde auch nicht zögern die öffentlichen Medien wie  Internet, Zeitungen und Fernsehen über die Geschäftspraktiken von ARCOR zu informieren.

Das einzige was von Arcor kam war eine neue Rechnung mit den DSL Gebühren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute am 13.08.2007 Antwortbrief von Arcor

Ihr Anliegen

Ihre Kundennummer....

Sehr geehrte..

Vielen Dank für Ihr Fax vom 05.08.2007 

(Diese Doofmänner, es war ein Brief, der an die Kundenbetreuung, Rechnungsstelle und die Geschäftsleitung geschickt wurde. Können noch nicht einmal ein Brief von einem Fax unterscheiden)

Sie reklamieren den Erhalt einer Rechnung trotz Kündigung.

Nach eingehender Prüfung teilen wir Ihnen mit, dass die von Ihnen reklamierte Rechnung korrekt erstellt wurde.

Die Kündigung Ihres Vertrages haben wir zum 01.08.2007 für Sie vermerkt.

Die Basispreise sind Bestandteil Ihres Vertrages und unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Eine Fehlberechnung hat somit nicht stattgefunden. Die Rechnung bleibt für Sie verbindlich.

Mit freundlichen (bla bla bla)

( mal wieder mit keinem Wort auf meine Beschwerde eingegangen, typisch. Und steht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen etwa das ich für nicht erbrachte Leistung auch noch zahlen soll ? )

Ich habe bis zum 11.09.2007 nichts weiter von ARCOR gehört und bin seit dem 01.08.2007 wieder bei den Magentafarbenen.

Um zu testen ob wirklich ein Hardware Fehler vorlag habe ich die gesammte Arcor Hardware verwendet. Natürlich musste ich den ARCOR  Router mit den T-COM Daten neu konfigurieren. Und siehe da, es wurde Licht, ich war sofort im Netz. Stundenlang !!!! Jetzt den ganzen Blau Roten Schrott wieder abgeklemmt und die T-COM Hardware angebaut. Es läuft und läuft und läuft........

Nachdem mich ARCOR über einen Monat in Ruhe gelassen hat, ist heute am 16.10.2007 eine neue Rechnung angekommen. ich glaube die wissen gar nicht was sie wollen. Ich bin nun seit dem 1.08.2007 bei T-Com, aber mein ARCOR Account ( E-Mail und Homepage) ist immer noch aktiv. ich werde diese Rechnung bezahlen und hoffe das ich dann endlich Ruhe habe.

 

 

Ich habe mich geirrt, ARCOR lässt mich nicht in Ruhe.

Heute am 14.11.2007 neue Mahnung, diesmal sogar mit Sperrandrohung erhalten.

Habe natürlich gleich eine Antwort an ARCOR gefaxt. So langsam habe ich die Schnauze voll, werde bei der nächsten Belästigung durch ARCOR wohl doch einen Anwalt nehmen.

An                
ARCOR Kundenbetreuung
ARCOR Rechnungsstelle
ARCOR Geschäftsleitung                                                                              Hannover, den 14.11.2007



Betr. Ihr Schreiben vom 07.11.2007

Kundennummer xxx

Guten Tag,

Langsam fangen Sie an zu nerven !!
Ich habe Ihnen in diversen Anrufen, Schreiben, E-Mails und Faxen mitgeteilt, das mein Internetzugang nicht funktioniert. Ich habe darauf hin meinen Anschluss bei Arcor fristlos gekündigt.

Die Kündigung wurde in Ihrem Schreiben vom 19.06.2007 schriftlich bestätigt.
Ich bin seit dem 01.08.2007 bei einem anderen Provider, Ihre Sperrandrohung dass ich mit Arcor nicht mehr telefonieren und surfen kann, was ja sowieso nicht funktioniert hat, ist für mich Gegenstandslos.

Die letzte Rechnung vom 10.10.2007 wurde bezahlt, es wird in Zukunft keine weiteren Zahlungen geben.
Ich werde auf weitere Briefe, Rechnungen, Mahnungen nicht antworten, sondern rechtliche Schritte einleiten.

Antwortschreiben von Arcor auf mein Fax vom 14. November 2007

Ich glaube es nicht !!!!! Heute am 22. November 2007 wieder einen Brief von Arcor erhalten. Diese Schweinefirma geht einfach nicht auf meine Beschwerden ein. Und blöde wie sie sind haben sie mein Fax mal wieder für einen Brief gehalten.

 

Heute am 04.12.07 wieder mal ein Brief von ARCOR erhalten. Dieses mal ist es eine Gutschrift !!???
Wissen die eigentlich was sie wollen ?

Die Kündigung wurde schriftlich zum 01.08.2007 bestätigt, aber mein Account ist bis jetzt immer noch aktiv !! Ob ich dafür auch zahlen muss ?

 

Heute am 05.01.2008 hat es Arcor endlich geschafft nach 5 Monaten !!!! seit der Kündigung meinen Account zu löschen. Bin mal gespannt wann ich die nächste Rechnung/Mahnung von Arcor erhalte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Arcor hat nicht lange auf sich warten lassen, heute am 09.01.2008 einen Brief von Arcors Anwälten erhalten.

Ich habe natürlich sofort bei den Anwälten angerufen und den Sachverhalt geschildert. Dort wurde mir mitgeteilt ich solle einen kurzen Brief über die Ereignisse mit Arcor zu Ihnen schicken.

Habe ich natürlich sofort getan.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Betr. Ihr Schreiben vom 08.01.2008                                                     Hannover 09.01.2008

Az. : AQ0810184


Sehr geehrte Damen und Herren,

In Ihrem Schreiben teilen Sie mir mit das ich der Arcor AG & Co. KG 175.- Euro schulde.
Ich möchte Ihnen hierzu folgenden Sachverhalt mitteilen:

Mein Internetanschluss bei Arcor ist seit April 2007 gestört, ab Mai 2007 ohne Funktion.
Dieses habe ich Arcor in mehreren Briefen, Faxen und Anrufen mitgeteilt.
Die einzigen Antworten von Arcor waren Standartbriefe oder Vertröstungen am Telefon.
Da Arcor nicht gewillt oder in der Lage war die Störung zu beseitigen habe ich meinen Vertrag
Wegen nicht erbrachter Leistung zum 01.08.2007 fristlos gekündigt.

Ich habe Arcor mehrfach darauf hingewiesen das ich gewillt bin die Telefon Flat zu bezahlen, nicht aber für den DSL Internetanschluss.

Sollte Ihr Mandant weiterhin auf die volle Summe von 175.- Euro bestehen, sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte gegen Ihren Mandanten einzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sollte Arcor tatsächlich auf die volle Summe bestehen wird die Sache wohl bald vor Gericht gehen. Ich kann und will nicht einsehen das ich für nicht erbrachte Leistung bezahlen soll. Ich hoffe der Richter sieht das genauso.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute am 19. Januar 2008 erneut einen Brief von Arcors Rechtsanwälten erhalten.
Arcor bietet mir einen Vergleich an und verzichtet auf 40 % der geforderten Summe.
Da ich ja immer bereit war die Telefon Flat zu bezahlen, habe ich micht entschlossen den Vergleich anzunehmen und die geforderte Restsumme von 106.-Euro zu bezahlen.



Da dieser Vergleich in meinen Augen ein Schuldeingeständnis von Arcor ist, könnte ich Arcor jetzt natürlich verklagen. Aber ich habe nach über 8 Monaten Streit mit Arcor einfach keine Lust mehr.
Sollte es das dann wirklich gewesen sein ?? 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Unglaublich aber wahr !!!
Ich habe heute am 3. Feb. 2008 mal getestet wo meine Homepage überall verlinkt ist.
Und wen finde ich da ?? Arcor natürlich !!!!

Ich gehe also auf die ARCOR Seite und versuche mich mit meinen alten Daten einzuloggen.
Es klappt, mein Account ist wieder aktiv. Glauben diese Traumtänzer etwa das ich nachdem ich den Vergleich bezahlt habe weiterhin bei diesem Saftladen bleibe ???

Es ist sicher nur eine Frage der Zeit, wann ich die nächste Rechnung bekomme und das Theater wieder von vorne losgeht.
Aber eines ist ganz sicher, dieses Mal unternehme ich nichts. Ich warte solange bis ich vor Gericht muss. Ich werde weder auf Briefe von ARCOR, noch auf irgendwelche Forderungen von Ihren Anwälten reagieren.
Ich fasse es einfach nicht, so blöd kann man doch nicht sein !!!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mal sehen wie es weiter geht, es bleibt spannend, bleiben Sie dran.

Noch ein Tipp von mir. Den Anruf bei der Arcor Hotline kann man sich sparen. Geholfen wird einem da nicht, man ist aber um einige Euros ärmer.

Ich habe meinen Vertrag damals bei T-Online gekündigt weil er zu teuer war und ich mit dem Service nicht zufrieden war. Arcor hat mich eines besseren belehrt, es geht schlimmer. Und das Arcor noch günstig ist stimmt auch nicht mehr, viele Provider haben die Preise gesenkt und den Service verbessert, Auch T-Com, und da bleibe ich auch.

Wenn Sie nun immer noch zu Arcor wechseln wollen kann ich Sie nur bedauern.

Auch negative Erfahrungen mit ARCOR gemacht ? Schreiben Sie es in mein  Anti  Arcor Forum

Counter